Parodontalbehandlung

Wir wollen – gemeinsam mit Ihrer Zusammenarbeit- Ihre Zähne erhalten.

PARODONTOPATHIEN

Parodontitis beschreibt die Infektion des Zahnhalteapparates. Es bedeutet, dass das Gewebe rund um den Zahn erkrankt ist. Davon sind die Zähne selbst, das Zahnfleisch und der Knochen, in dem der Zahn verankert ist betroffen.
Durch das Ansammeln von Belägen und Bakterien entzündet sich in erster Linie das Zahnfleisch.

Schreitet die Entzündung fort, entstehen tiefe Taschen rund um den Zahn, in denen sich ebenfalls pathologische Bakterien ansammeln können, diese führen in weiterer Konsequenz zu Knochenabbau und Zahnlockerung und endet schlussendlich mit dem Zahnverlust.
Ursachen und Risikofaktoren sind unter anderem:

– schlechte Mundhygiene (Beläge, Zahnstein)
– Rauchen
– Ernährungsgewohnheiten
– Medikamente
– Stress
– genetische Disposition
– systemische Erkrankungen (Diabetes)

Liegt eine Parodontitis vor, bieten wir unseren Patienten unsere Parodontaltherapie an. Mit neuesten Technologien und Behandlungsmöglichkeiten, die auf den Patienten individuell eingestellt werden, wollen wir Ihren Zahnhalteapparat heilen und Ihnen helfen, Ihre Zähne auf lange Zeit zu erhalten. Wir empfehlen unseren Parodontitis- Patienten, unabhängig vom Grad der Erkrankung, die Lasertherapie, welche zu einer deutlich besseren Heilungschance führt.

 

 

WIE LÄUFT DIE THERAPIE AB?

Die Therapie beginnt mit einer professionellen Zahnreinigung, welche unerlässlich ist, um Zahnstein und Beläge zu entfernen und um eine gute Voraussetzung für die Therapie zu ermöglichen.

In darauffolgenden Behandlungsterminen werden die Parodontaltaschen gründlich durch die geschlossene Kürettage gereinigt. Dies bedeutet, dass das erkranktes Gewebe und Bakterien mit Hilfe von Küretten (Handinstrumenten) entfernt werden. Zusätzlich verwenden wir spezielle Gels, die die Symptome der Erkrankung lindern.

In unserem „PARO PAKET“ ist ebenso ein Termin für die Kontrolle von Füllungsrändern und Kronenrändern vorgesehen. Wir wollen sichergehen, dass das Zahnfleisch nicht durch überstehende Ränder und Füllungen irritiert wird und im gegebenen Falle, durch Polieren und Finieren den Reiz entfernen zu können.

Im Zuge der Behandlung wird die Tiefe der Tasche genau gemessen, um den Rückgang der Taschentiefe zu beobachten und bei bestehenden Parodontaltaschen mit weiteren Therapiemöglichkeiten behandeln zu können.

Ist die Parodontitis so weit fortgeschritten, dass die Taschen mit geschlossener Kürettage nicht zu eliminieren sind, bieten wir die „ ERWEITERTE PARODONTALBEHANDLUNG“ an.
In der erweiterten Behandlung möchten wir beispielsweise mit chirurgischer Taschenreinigung (offene Kürettage), Knochenaufbau durch Knochenersatzmaterialien und Lasertherapie, die für unsere Patienten beste Therapie erzielen.